Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Traum I

Johanna Naumann, Almut Rudolf-Petersen

Traum I

23.05.13 und 30.05.13 jeweils 20:15 bis 21:45
Teil II siehe Samstags-Seminare (01.06.13)

Teil I: Traumtheorie. Anhand von Freuds ‚Traumdeutung‘ sollen einige grundlegende Annahmen über den Traum erarbeitet werden: die Funktion des Traumes, die Mechanismen der Traumarbeit, der Vorgang der Deutung des Traums. Wir wollen dazu einige klassische Träume und ihre Deutungen durch Freud vorstellen, z.B. Irmas Injektion.
Das Seminar ist längerfristig konzipiert, im nächsten Semester wird eine Einführung in die Arbeit mit Träumen von Fritz Morgenthaler angeboten: Betrachtung und Deutung von Träumen unter formalen und strukturellen Gesichtspunkten; Morgenthalers Arbeit mit Träumen in der Gruppe. (Johanna Naumann, Almut Rudolf-Petersen)

Teil II: Anwendung der Theorie durch die Bearbeitung von Träumen aus laufenden Behandlungen in der Seminargruppe. (Gabriele Amelung)

Für: Ausbildungsteilnehmer/innen, psychotherapeutisch tätige Gasthörende und Studierende

Anmeldung unter: johanna-naumann@gmx.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...