Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Zwang

ACHTUNG: Das Seminar "Zwang" wird auf das kommende Semester verlegt. Der Termin wid rechtzeitig bekannt gegeben.

Gabriele Amelung

Zwang

In diesem Seminar behandeln wir zum einem Genese und Psychodynamik von Zwangsstörungen, zum anderen beschäftigen wir uns mit behandlungstechnischen Fragen, auch anhand von Fallvignetten, und hier besonders mit der

Übertragungsentwicklung und speziellen Gegenübertragungsphänomenen.

Die genaue Seminarstruktur wird noch bekannt gegeben.

 

Literatur: Freud, S. (1926): „Hemmung, Symptom und Angst“. GW XIV

Hermann Erb (2007): „Wenn sich nichts ändern darf“, aus: Jahrbuch der Psychoanalyse, 54.

Claudia Frank (2007): „ Seitwärts .Gehen - Zum Abbruch der Analyse einer Zwangskranken nach Symptomfreiheit“, aus Jahrbuch der Psychoanalyse, 54.

Hans Quint (1985): „Psychodynamik der zwangsneurotischen Charakterstruktur“. Aus: H.Quint „Über die Zwangsneurose“ Kapitel IV, s. 62 - 95, Vandenhoek/Ruprecht.

Für: AusbildungsteilnehmerInnen vor und nach dem Vorkolloquium

Anmeldung unter: g.amelung@t-online.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...