Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Initiating Psychoanalysis II: Die Deutung

Martina Müller, Johanna Naumann

Initiating Psychoanalysis II: Die Deutung
Die innere Arbeit des Analytikers bis zur Deutung

8.6.2013
10:00 bis 15:30 (3 Doppelstunden)

Was geschieht im Kommunikationsprozess von Unbewußt zu Unbewußt, zwischen Patient und Analytiker genau?
Kernstück der analytischen Arbeit ist die Deutung unbewußten Materials, häufig zentriert in der Übertragungsbeziehung im „Hier und Jetzt“. Der Pat. vermittelt seine psychische Welt, indem er sie in der Übertragung erlebt und wiederbelebt. Er drückt sich in Worten und Handlungen aus und der Analytiker hört zu, beobachtet und empfindet die Kommunikation des Pat. Im inneren Raum  der Gegenübertragung erforscht der Analytiker seine Reaktionen auf den Pat. und versucht die Wirkung, die die „Gesamtsituation“ (B. Joseph) auf ihn ausübt, zu verstehen und zu symbolisieren.
Im Seminar werden wir die wesentlichen psychoanalytischen Begriffe, die in der unbewußten Kommunikation zwischen Pat. und Analytiker zur Deutung führen, Schritt für Schritt erarbeiten:
Inneres Objekt, Projektive Identifikation, Wahrnehmungseinstellung des Analytikers durch Hören und Reverie.
Die Komplikationen und Schwierigkeiten dieser Kommunikation werden wir anhand von Fallmaterial erörtern.

Literatur:
R. Riesenberg Malcom: Deutung: Die Vergangenheit in der Gegenwart. In: E. Bott Spillius: Melanie Klein Heute Bd. 2 Anwendungen
J.-D. Nasio: Wie ein Psychoanalytiker arbeitet, Vortrag 1999, Wien
Freud: Ratschläge für den Arzt bei der psychoanalytischen Behandlung, in: ders., Schriften zur Behandlungstechnik, 1911-1915
E. Krejci: Vertiefung in die Oberfläche. Internationale Psychoanalyse 2010 B5 Psychosozial Verlag

Für: AusbildungsteilnehmerInnen vor und nach dem Vorkolloquium und Gasthörerende/Studierende

Anmeldung unter: johanna-naumann@gmx.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...