Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Psychoanalytische Konzepte zur Psychosomatik

Vera Brüsewitz

Psychoanalytische Konzepte zur Psychosomatik

31.10., 07.11., 14.11. und 21.11.2013, jeweils 20:15 bis 21:45

4 Doppelstunden

Wir beschäftigen uns mit Überlegungen von Didier Anzieu  zur symbolischen Darstellung der  Funktion der Haut im griechischen Mythos des Marsyas, mit dem Denken und den Abwehrmechanismen psychosomatisch Kranker aus der Sicht M. de M’Uzans, speziell zur Colitis ulzerosa und zum Ulcus, und Mathias Hirschs, zum Ekzem und Asthma. Zum Schluss geht es um das Körper- und psychische Erleben dreier Patienten nach einer Lungentransplantation.


Literatur:

Didier Anzieu: Das Haut-Ich, Suhrkamp 1991, S. 67-93

Michel de M’Uzan: Zur Psychologie der psychosomatisch Kranken, Psyche 4, 1977, Ernst Klett Verlag, S. 318-332

Mathias Hirsch: „Mein Körper gehört mir…und ich kann mit ihm machen, was ich will“ Psychosozial Verlag 2010, S. 85-102

Tamara Lewin et al.: Zur psychischen Verarbeitung einer Lungentransplantation, Psyche 2, 2013, Klett-Cotta, S. 120-144

Für: Ausbildungsteilnehmer/innen vor und nach dem Vorkolloquium

Anmeldung unter: vera.bruesewitz@t-online.de



Aktuelles

Anfang September

wird das Seminarverzeichnis für das Wintersemester 2018/19 online sein.

Weiterlesen ...

31.05.18

Trauma, Nachträglichkeit und die Bedeutung des Anderen - Ilka Quindeau. Eröffnungsvortrag der DPG-Jahrestagung. In unmittelbarer Nähe des Dammtorbahnhofs im Radisson Blu Hotel, Marseiller Str. 2, Raum New York. Beginn: 20:00. Öffentlicher Vortrag, Eintritt frei.

31.05. - 03.06.18

'Wenn Zeit nicht alle Wunden heilt - Trauma und Transformation'

DPG-Jahrestagung vom 31.05.- 03.06. 2018 in Hamburg

Hier zum Programm