Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Der interdisziplinäre Dialog zwischen der Psychoanalyse und den Neurowissenschaften - eine Einführung

Mercedes Dohrn-van Rossum

Der interdisziplinäre Dialog zwischen der Psychoanalyse und den Neurowissenschaften - eine Einführung

4 Doppelstunden am 9.1., 16.1., 23.1.,30.1.2014

20:15 – 21:45 Uhr

Gegenstand des Seminars ist der interdisziplinäre Dialog zwischen der Psychoanalyse und  den Neurowissenschaften. Entgegen der auf Descartes zurückgehenden Auffassung eines Leib-Seele Dualismus  weisen neuere Forschungsergebnisse darauf hin, dass alle seelisch-geistigen Vorgänge eine Entsprechung in neurophysiologischen Prozessen  haben. Diese Sichtweise führt zu ähnlichen Fragestellungen in den beiden Disziplinen, beispielsweise wie entsteht ein Traum? Oder wie funktionieren Wahrnehmung und Gedächtnis?

In der ersten Seminareinheit wird es um eine Einführung in den Gegenstand, den Dialog von Psychoanalyse und Neurowissenschaften  und seine jeweiligen  wissenschaftstheoretischen  Voraussetzungen gehen.  In den  folgenden Seminareinheiten  werden wir  einige psychoanalytische Konzepte  wie z.B. „die Kommunikation von unbewusst zu unbewusst“, „das Trauma Verständnis“  und „die Traumtheorie“  mit den Ergebnissen der Neurowissenschaften vergleichen und diskutieren.

Die Literatur befindet sich im Seminarordner.

Das Seminar ist für alle Ausbildungskandidaten und Gasthörer geöffnet.

Anmeldung unter: dohrn-van-rossum@gmx.de

Aktuelles

07.03.2018

Sei eine Eins - oder du bist eine Null! Ein neues Salonthema an einem neuen Ort: Thalia Nachtasyl, Alstertor.

Weiterlesen ...

31.05. - 03.06.18

'Wenn Zeit nicht alle Wunden heilt - Trauma und Transformation'

DPG-Jahrestagung vom 31.05.- 03.06. 2018 in Hamburg

Hier zum Programm

26.01.18

'Über die stillschweigende Duldung unmenschlicher gesellschaftlicher Zustände' - kognitionswissenschaftliche, psychoanalytische und politische Perspektiven. Vortrag von Prof. Dr. Mausfeld und Dr. med. Klingenburg-Vogel aus Kiel - eine Nachbetrachtung.

Weiterlesen ...

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Philosophin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...