Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Spiegeln - Therapeutische Basisfähigkeit und Agens der Ichentwicklung

Birgit Nilsson

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.
Spiegeln - Therapeutische Basisfähigkeit und Agens der Ichentwicklung

23.01., 30.01. und 06.02.13 von 18:30 bis 20:00
3 Doppelstunden

Wo Es ist, soll Ich werden – aber wie? In der TP steht nur wenig Zeit zur Verfügung, um Unbewusstes bewusst und damit für die Ichentwicklung verfügbar zu machen. Das erfordert eine fortlaufende Fokussierung im Therapieprozess, die mit jeder einzelnen Intervention vorgenommen wird. Eine zentrale Bedeutung kommt dabei dem Spiegeln zu, das in der TP im Unterschied zur Analyse zudem im face-to-face-Kontakt geschieht.
In diesem Grundlagenseminar sollen verschiedene psychoanalytische Konzepte zum Spiegeln vermittelt werden. Wir werden außerdem Videosequenzen zum Spiegeln in der frühen Mutter-Kind-Interaktion ansehen, Parallelen zum Setting der TP besprechen und zentrale Aspekte des Themas diskutieren: Die Passung beim Spiegeln, der Therapeut als „lebender Spiegel“ mit blinden Flecken, Identitätsentwicklung, Spiegeln versus Deuten.
In praktischen Übungen werden wir mit dem therapeutischen Spiegeln experimentieren, so dass erlebbar wird, wie sich verschiedene Weisen des Spiegelns auf den Therapieprozess auswirken. Insbesondere werden wir uns mit dem Spiegeln der Abwehr beschäftigen.
Ich bitte jeden Teilnehmer, der bereits Patienten behandelt, dazu ein Zitat eines Patienten mitzubringen, einen beliebigen Satz, oder auch einen, der ihm als Therapeuten besonders bedeutsam erschien oder von dem er sich lahmgelegt gefühlt hat.

Für: ABT vor und nach dem Vorkolloquium
Anmeldung unter: birgit@drnilsson.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...