Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Rahmen

Seminar zur Behandlungstechnik: Der  Rahmen

Ilse Höcker, Marie Luise Kamp-Kowerk

Samstag, 26.4.2014  von 10:00 bis 13:00

2 Doppelstunden

In der Psychoanalyse werden mit dem Konzept des Rahmens die konstanten und unveränderbaren Bedingungen beschrieben, unter denen der psychoanalytische Prozess stattfindet. Er besitzt mehrfach determinierte Funktionen, die die Vertragsebene, die technischen Regeln und eine symbolische Funktion umfassen. In unserem Seminar möchten wir uns schwerpunktmässig mit dieser symbolischen Funktion des Rahmens befassen.  Mit den Artikeln von Winfried Trimborn und Andre Green werden wir unterschiedliche Ansätze kennenlernen und diskutieren und uns mit Konsequenzen für die Behandlungstechnik beschäftigen.
 
Literatur:

Thomas Müller : Rahmen, Setting,  in Mertens / Waldvogel : Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe (Kohlhammer), 594 – 599

Winfried Trimborn : Der Rahmen und das analytische Ereignis,  in : Trimborn : Narzissmus und Melancholie (Psychosozial), 115 – 141

Andre Green : Analytiker, Symbolisierung und Abwesenheit im Rahmen der psychoanalytischen Situation, in Green : Geheime Verrücktheit (Psychosozial). 171 -214

Diese Texte werden zum Seminar vorausgesetzt. Es wäre gut, wenn sich 2 Teilnehmer für Kurzreferate finden könnten.

 

Folgende Literatur zum Thema ist empfehlenswert und anregend für die Diskussion:

Jürgen Körner : Der Rahmen der psychoanalytischen Situation, in : Forum der PSA 1995, 15 – 26

 

Wulf Hübner : Notwendige Regelverletzungen, in : Psyche 1/2009, 22 – 47

 

Diana Pflichthofer : Der Rahmen: Zwischen Gesetz und Freiheit, in : Psyche 1/2011, 30 - 61

Anmeldung unter: m.kampkowerk@gmx.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...