Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Der Traum

Der Traum
 

Mercedes Dohrn-van Rossum


Samstag, 07.06.2014, von 10:00 bis 11:30, 11:45 bis 13:15; Pause 14:15 bis 15:45

3 Doppelstunden

In dem Seminar der Traum  werden wir uns mit den von Freud herausgestellten Eigentümlichkeiten  des Traums manifest und latent, sowie den Mechanismen der Traumarbeit,  Verdichtung, Verschiebung, Symbolisierung und Rücksicht auf Darstellbarkeit beschäftigen.
In jeder Seminareinheit wird ein Traum vorgestellt und die Seminarteilnehmer werden mit Hilfe ihrer Assoziationen, und  unter Zuhilfenahme der Entschlüsselung der Traummechanismen den Subtext zu erarbeiten.
Es wäre  schön, wenn  2 Seminarteilnehmer einen Traum  (von einem Patienten erzählt,
einen aus der Literatur oder auch einen eigenen) mitbringen würden.
Literatur wird per Attachement  verschickt.

Für: alle Ausbildungskandidaten und Gasthörer.

Anmeldung unter: dohrn-van-rossum@gmx.de
und anmelden auch, wer einen Traum erzählen möchte.

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...