Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Kinderpornographie 14-15

Die sexuelle Lust am Kind

der Konsum von Kinderpornographie und sexueller Kindesmissbrauch aus klinisch-psychoanalytischer Sicht

Markus Feil

Samstag, 14.02.2015, 09:00 bis 16:00

4 Doppelstunden

Während die Zahl der sog. "hands-on-Sexualdelikte" (Sexualdelikte mit Körperkontakt) seit Jahren zurückgeht, nimmt die Zahl der Verurteilungen im Zusammenhang mit dem Konsum von Kinderpornographie zu. Dieses Seminar wird auf die psychodynamischen Hintergründe des Konsums von Kinderpornographie und des sexuellen Kindesmissbrauchs aus der Sicht klinisch-psychoanalytischer Theorie und Praxis fokussieren.

Für: alle ABT und für Gasthörer.

Anmeldung unter: mfeil@hilfswerk-muenchen.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...