Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Ethik Psychoanalyse 14-15

Lehrstättenübergreifendes Seminar

Psychoanalyse, Psychotherapie und Ethik - Die Behandlungspraxis braucht einen ethischen Rahmen.

Wulf Hübner

Samstag, 17.01.15, 11:00 bis 15:30

3 Doppelstunden

 

„Die Kur muss in der Abstinenz durchgeführt werden“ (Freud). Das wird einmal so verstanden, dass der Therapeut sich von allem enthalten soll, was für den Patienten eine Wunscherfüllung bedeuten oder sein könnte. Diese Idee von Abstinenz ist eine psychoanalytische Spezialität und wir werden erörtern, in welcher Hinsicht er zur Orientierung in der Praxis taugt. Die zweite Bedeutung von Abstinenz betrifft die Enthaltsamkeit von (libidinösen, aggressiven und narzisstischen) Wünschen des Therapeuten selbst: „Triebverzicht“ (Freud). Dieses Gebot gilt in allen Formen psychotherapeutischer Praxis. Es gilt in Familien, pädagogischen Institutionen usf. und hat seinen allgemeinsten Ausdruck in der kantischen Maxime, den anderen in unserem Tun immer zugleich als Zweck zu achten.

Da wir fehlbare Menschen sind, üben wir alle unsere Praxis nicht fehlerlos aus, können nicht verhindern, dass uns ubw Triebdurchbrüche (Enactments) unterlaufen. Weil das so ist, muss die Übernahme von Verantwortung für Abstinenzverletzungen gleichfalls zu unserer Praxis gehören. Auch dafür brauchen wir Formen. Wir werden uns darüber austauschen, was wir unter einer Fehlerkultur verstehen und wie diese in die Praxis integriert werden kann.

Die Texte, deren Lektüre ich gern voraussetzen möchte, werden vom Sekretariat mit der Bestätigung der verbindlichen Anmeldung verschickt.

Für: Alle ABT und Gasthörer/innen

Anmeldung (bis zum 21.12.14) unter: post@dpg-institut-hamburg.de

Aktuelles

Wintersemester 2017-18

Das neue Semesterprogramm ist online!

16.02.18

Zur Dekonstruktion geschlechtlicher Normativität - Queer Theory und Psychoanalyse. Die Wiener Psychoanalytikerin Mag.a Dr.in Esther Hutfless wird über die Schnittmengen zwischen Psychoanalyse und Queer Theory sprechen.

Weiterlesen ...

22.09.17

M. Fakhry Davids, britischer Psychoanalytiker aus London, hat am 22.09.17 einen Vortrag zum Themaüber 'Internal Racism' gesprochen.

Weiterlesen ...

20.04.17 ff.

Der Traum und die Psychoanalyse (Vortragsreihe). Torsten Maul, Dozent am Hamburger DPG-Institut hat am 11. Mai über den Umgang mit der Traumerzählung in psychoanalytischen und tiefenpsychologisch fundierten Behandlungen gesprochen; moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriele Amelung.

Weiterlesen ...