Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Vortrag Heenen-Wolff November 2014

Öffentlicher Vortrag am 29.November 2014:

'Formen zeitgenössischer Sexualität - eine Herausforderung für die Normativität in der Psychoanalyse'

In einem voll besetzten Hörsaal an der Uni Hamburg sprach Dr. Heenen-Wolff am 28. November über die Notwendigkeit, klassische psychoanalytische Konzepte hinsichtlich ihrer Tendenz zur Normativität zu überdenken - eine Gefahr, der Freud, wie sie zeigte, vor mehr als 100 Jahren nur selten erlag. Die zunehmende Permissivität der Gesellschaft und die immer stärkere Trennung von Fortpflanzung und Sexualität, so führte sie aus, reduziere heutzutage die Verdrängung hinsichtlich 'anderer' Formen von Sexualität und müsse damit auch zu Veränderungen der psychoanalytischen Theorie der Homosexualitäten, aber auch der Transsexualität führen.

heenen-wolf

Prof. Dr.phil. Susann Heenen-Wolff
Psychoanalytikerin IPA, Professorin Université de Louvain (Belgien), Faculté des Sciences psychologiques et de l'éducation

Aktuelles

Beginn des Wintersemesters in pandemischen Zeiten

am 20. Oktober. Wir freuen uns, wenn Sie als Gasthörer*in

Weiterlesen ...

Sommersemester 2020 - remote

In diesem Semester ist alles anders. Unsere Seminare finden als Videokonferenzen statt.

Weiterlesen ...

April 2020 - so war das geplant...

Die Wiederholungsveranstaltung des psychoanalytischen Salons 'Massenpsychologie' war für April angedacht und muss - inzwischen schon fast natürlich - leider entfallen.
Weiterlesen ...

21.02.20

Innerer Rassismus. Das war das Thema des öffentlichen Vortrags von Dipl.-Psych. Sylvia Schulze im Museum am Rothenbaum.

Weiterlesen ...