Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Zur psychoanalytischen Technik: Die negative therapeutische Reaktion

Ilse Höcker, Marie Kamp-Kowerk

Zur psychoanalytischen Technik: Die negative therapeutische Reaktion

01.02.2014 von 10:00 bis 13:00 Uhr
2 Doppelstunden

Das Phänomen der negativen therapeutischen Reaktion in der psychoanalytischen Behandlung wurde von S. Freud zuerst folgendermaßen beschrieben (1923b): „Es gibt Personen, die sich in der analytischen Arbeit ganz sonderbar benehmen. Wenn man ihnen Hoffnung gibt und ihnen Zufriedenheit mit dem Stand der Behandlung zeigt, scheinen sie unbefriedigt und verschlechtern regelmäßig ihr Befinden.“
In unserem Seminar wollen wir uns mit dieser zunächst störend und paradox erscheinenden Symptomverschlechterung beschäftigen, Erklärungs- und Verstehensansätze unterschiedlicher analytischer Richtungen diskutieren und über Konsequenzen für die Behandlungstechnik nachdenken. Es wäre belebend, wenn Teilnehmer einleitende Kurzreferate von den angegebenen Texten übernehmen würden (Absprache mit uns telefonisch oder per e-Mail).

Literatur:  

Sandler, J. (1980) Zur Einführung der negativen therapeutischen Reaktion, EPF-Bull. 15, 16-22.
                                                                                    
Rosenfeld, H. (1995): Negative Therapeutic Reaction.  In: P.Giovacchini (Hg.):Tactics and Techniques in Psychoanalytic Therapy, 2. New York(Aronson), 217-220

Rivière, J. (1936): Beitrag zur Analyse der negativen therapeutischen Reaktion. Ausgewählte Schriften. Hg von L.Gast. Tübingen (edition discord) 1996, 138-158.

Grunert, U. (1981): Die negative therapeutische Reaktion als Wiederbelebung eines gestörten Loslösungsprozesses in der Übertragung. EPF-Bull. 16, 22-39

Das Seminar ist insbesondere für bereits behandelnde WBT geeignet. Gasthörer sind willkommen.

Anmeldung unter: ilse.hoecker@t-online.de

Aktuelles

Alle Ausbildungsplätze für 2019

sind belegt, so dass wir Bewerbungen leider erst wieder Ende 2019 berücksichtigen können. Wenn Sie Fragen zur Aus- oder Weiterbildung haben,

Weiterlesen ...

20.11.18

Der psychoanalytische Salon findet an diesem Dienstag Abend wieder im Thalia Nachasyl statt

Weiterlesen ...

Hier finden Sie unser Seminarprogramm

für das Wintersemester 2018/19. An vielen Seminaren können Gasthörende teilnehmen; wir freuen uns über Interessierte.

Weiterlesen ...

31.05.18

Trauma, Nachträglichkeit und die Bedeutung des Anderen - Ilka Quindeau. Eröffnungsvortrag der DPG-Jahrestagung. In unmittelbarer Nähe des Dammtorbahnhofs im Radisson Blu Hotel, Marseiller Str. 2, Raum New York. Beginn: 20:00. Öffentlicher Vortrag, Eintritt frei.