Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft

DPG Institut Hamburg

Hysterie

Hysterie

Wulf Hübner

Dienstag, 15.04. und 22.04.2014 von 20:15 bis 21:45
2 Doppelstunden

 

Die Psychoanalyse begann damit, der Hysterie die Würde einer psychischen Erkrankung zuzugestehen, einer »Krankheit durch Vorstellung«. Die Entdeckung der Entstehung der Hysterie geht mit den Hauptentdeckungen der Psychoanalyse -  Unbewusstes, Phantasie, Abwehrkonflikt und Verdrängung, Identifizierung, Übertragung – parallel. Und sie ist eingebettet in Freuds ursprüngliche Trauma- oder Verführungstheorie. In diesem Semester werden wir uns diesem historischen und systematischen Zusammenhang vergegenwärtigen, im nächsten Semester das, was in der Entwicklung der Psychoanalyse bis heute daraus geworden ist.

Für: alle AusbildungsteilnehmerInnen. Gasthörer willkommen.

Anmeldung unter: wulfhuebner@web.de

Aktuelles

Alle Ausbildungsplätze für 2019

sind belegt, so dass wir Bewerbungen leider erst wieder Ende 2019 berücksichtigen können. Wenn Sie Fragen zur Aus- oder Weiterbildung haben,

Weiterlesen ...

20.11.18

Der psychoanalytische Salon findet an diesem Dienstag Abend wieder im Thalia Nachasyl statt

Weiterlesen ...

Hier finden Sie unser Seminarprogramm

für das Wintersemester 2018/19. An vielen Seminaren können Gasthörende teilnehmen; wir freuen uns über Interessierte.

Weiterlesen ...

31.05.18

Trauma, Nachträglichkeit und die Bedeutung des Anderen - Ilka Quindeau. Eröffnungsvortrag der DPG-Jahrestagung. In unmittelbarer Nähe des Dammtorbahnhofs im Radisson Blu Hotel, Marseiller Str. 2, Raum New York. Beginn: 20:00. Öffentlicher Vortrag, Eintritt frei.